Krawatten nach Farbe

Die passende Krawattenfarbe stilsicher wählen

Wir haben ein umfangreiches Sortiment an Krawatten in jeder gewünschten Farbe: weiß, silber / grau, schwarz / anthrazit, braun, creme / beige, gelb / gold, orange, rot, dunkelrot, lila, pink / rosa, türkis, hellblau, blau, dunkelblau, dunkelgrün, bunt

Farben
Alle
Muster
Alle
Material
Alle

Der Regenbogen der Farbvielfalt

Genau wie die restliche Kleidung des Herren unterliegen die Krawattenfarben aber auch aktuellen modischen Trends und stehen im Zusammenhang mit der Jahreszeit. Ein gelungenes Outfit für den Sommer zeichnet sich daher durch helle und leuchtende Farben aus. Gerne greift der Mann in der warmen Jahreszeit aber auch zur pastelligen Krawatte.

Im Winter wird es dann wieder gedeckter. Statt leuchtender Farben passen dann dunkelblaue oder weinrote Krawatten besser zum schwarzen Anzug oder dunklen Sakko.

Ebenfalls nicht unberücksichtigt sollte bei der Wahl der Krawattenfarbe der Farbtyp des Mannes bleiben. Nicht jedem Mann stehen knallige Farben. Machen sie ihn blass sollte er sie lieber meiden. Außerdem entspricht nicht jedes gewählte Outfit auch dem Anlass oder dem Umfeld. Zu einem sehr seriösen Umfeld wie beispielsweise einer Bank passen gedeckte Krawattenfarben einfach besser als schreiende Farben.

Eins ist offensichtlich: es gilt, viele Eventualitäten bei der Wahl der richtigen Kra-watte zu berücksichtigen! Damit Sie nicht ratlos vor dem Kleiderschrank stehen, haben wir hier die wichtigsten Grundsätze und Tipps für die richtige Wahl der Krawattenfarbe zusammengefasst.

Kleine Farblehre der Krawatte

Die rote Krawatte - klassisch aber auffällig
Sie ist nicht nur ein beliebtes Symbol in der Politik, sondern wird auch häufig zu festlichen Anlässen gewählt. Rot signalisiert Leidenschaft und Selbstbewusstsein und kommt so als Krawattenfarbe nie aus der Mode. Eine rote Krawatte ist gut geeignet, um Akzente in der Farbe der Herrengarderobe zu setzen, deswegen passt sie am besten zum dunklen Anzug. Vorzugsweise wird sie zu anthrazit, besser noch schwarz getragen. Das Hemd sollte dann entweder weiß oder hellblau sein.

Rose, orange oder pink - modisch extravagant
Als Farben des Sommers passen sie ideal zum leichten Sakko, aber auch zum som-merlichen Anzug in beige oder einem hellen Braun. Damit die frischen Farben nicht zu sehr aus dem Outfit hervortreten, ist es angebracht, sie mit Hemden der selben Farbfamilie und mit ähnlicher Farbintensität zu kombinieren. Sind Sie sich hingegen unsicher, ist das hellblaue Hemd in jedem Fall die passende Wahl.

Die Krawatte Bordeaux oder Weinrot - etwas kontrovers
Bordeaux ist eine eher winterliche Farbe für Krawatten und damit die gedecktere Variante der leuchtend roten Krawattenfarben. Das macht sie ebenfalls zu universellen Krawatte, die sich zu vielen Anlässen Farbkombinationen eignet. Auf der sicheren Seite ist man auch hier mit der edlen wirkenden Kombination aus schwarzem Anzug und weißem Hemd.

Die braune Krawatte - stilvoller Freizeitlook
Braun wirkt aufgrund des warmen Erdtons bodenständig und ist daher eine Krawattenfarbe, die sich gut zu anderen Erdfarben kombinieren lässt. In Verbindung mit einer Cordhose und einem karierten Sakko ergibt sich ein recht winterliches Outfit, das an den klassischen englischen Stil auf dem Land erinnert. Aber auch zum Sommersakko in beige kann sie problemlos kombiniert werden.

Rot mit Blau - britischer Krawattenstil
sieht man oft kombiniert z.B. ein blaues Muster auf rotem Fond oder rote Streifen auf blauem Fond.

Hellblaue Krawatte - die leichte Sommergardorbe
Die hellblaue Krawatte ist die sommerliche Variante der dunkelblauen Krawatte und daher genauso zu kombinieren. Kombiniert mit einem hellblauen Hemd eignet sich diese Krawattenfarbe aber auch für leichte Sommersakkos in Beige oder Blautönen. Wichtig dabei ist es, die Farbfamilie zu berücksichtigen und nicht auf zu starke Kontraste zu setzen.

Dunkelblaue Krawatte - formell aber stilvollendet
Sie ist der Klassiker unter den formellen Krawattenfarben, die im Büroalltag eine gute Figur machen. Sie wirkt sehr seriös und ist immer vortrefflich mit einem weißen oder hellblauen Hemd zu kombinieren. Der dazu getragene Anzug in Schwarz oder Anthrazit vervollständigt ein Outfit, mit dem der Herr seine Kompetenz im Beruf geschmackvoll zu unterstreichen weiß.

Gelb und grüne Krawatte - lässiger Weekendlook
Krawatten in Gelb unterliegen sehr häufig starken modischen Schwankungen und passen eher in die sommerliche Jahreszeit. Kombiniert werden sollten sich entweder mit ähnlich farbigen Hemden zum lässigen Sakko oder Anzug in Beige. Alternativ funktionieren sie aber auch mit einem blauen Hemd und dem dunklen Anzug, wirken dann aber weniger seriös als viele andere Farben.

Grüne Krawattenfarben haben es nicht immer leicht, sich gegen ihr Jäger- und Schützenfestimage zu behaupten. Dabei lassen sie sich ebenso gut zum sommerlichen Outfit kombinieren, wenn sich innerhalb einer Farbfamilie bewegt wird. Aber auch im Winter macht die grüne Krawatte zum karierten Sakko und der Cordhose eine gute Figur.

Krawatten in Schwarz, grau und silber - festlich chic
Kombiniert zum weißen Hemd ergibt sich aus dieser schlichten Zusammenstellung ein sehr edles Outfit. Zum dunklen Anzug getragen sind diese Krawattenfarben nicht nur äußert festlich, sie bestehen auch den beruflichen Alltag mit Bravour.

Die weiße Krawatte - vor Gericht oder Standesamt
Sind sie weder Anwalt, Richter oder Staatsanwalt, brauchen Sie sich um diese Kra-wattenfarbe keine Gedanken machen. Sie wird fast ausschließlich bei Gericht auf weißem Hemd zu schwarzer Robe getragen. In seltenen Fällen trägt aber der Bräutigam auf seiner Hochzeit ebenfalls eine weiße Krawatte, allerdings ist diese dann häufig dezent gemustert oder ist eher cremefarben.

Mehrfarbige Krawatte - Vielfalt & Variantenreichtum
Krawatten mit mehreren Farben sind oft gar nicht so schwer zu kombinieren wie auf den ersten Blick vermutet werden kann. Achten Sie hier nur darauf, hellere und intensivere Farben für den Sommer zu wählen und dunklere Farben entsprechend im Winter zu tragen. Besonders einfach wird es, wenn sie ein Hemd entsprechend einer in der Krawatte vorhandenen Farbe wählen. Ist die Krawatte beispielsweise rot/blau/weiß getstreift, sind Sie mit dem hellblauen oder weißen Hemd gut bedient.