Kleiderordnung - modernes Büroumfeld

Der Neue sollte besonders auf seine Kleidung achten und erstmal das Umfeld scannen. Treten Sie zu früh zu korrekt auf und das womöglich noch mit teurer Designerkleidung, kann das von Kollegen und Chefs leicht als Überheblichkeit gewertet werden. Ein zu legeres Outfit ist aber weitaus negativer zu bewerten und wirkt unreif und unprofessionell und man schließt schnell auf Ihre Leistung. Als goldener Mittelweg empfiehlt sich ein von den Grundelementen her traditioneller Outfit aber aufgelockerter Look mit modern gestalteten Details.

Der Anzug

Im modernen Büroumfeld sollte der Anzug farblich korrekt sein, grau und blau gehen immer, aber auch andere Farben sind hier erlaubt. Modisches Braun wäre hier ebenso erlaubt wie das ansonsten verpönte Schwarz. Natürlich darf der Anzug dezent gemustert sein, doch gehört dazu schon ein gutes Händchen, wenn es dann um die Wahl des richtigen Hemdes und der richtigen Krawatte geht. Deshalb raten wir hier eher davon ab. Der Anzug ist für junge Männer schmaler geschnitten. Von extrem modischen Modellen, z. B. mit weit unten auf der Hüfte sitzenden Hosen und extrem kurzen Jacken ist abzuraten.

Das Hemd

Junge Männer bevorzugen körpernahe Hemden. Bei den Farben sollte sich auch der modisch orientierte Anzugträger an den klassischen Dresscode halten und bei Weiß, Hellblau oder Rosa bleiben. Die derzeit angesagten kleinen Kragen sind im Rahmen eines insgesamt modischeren Auftritts korrekt, allerdings sind die dazu üblichen 5-6 cm schmalen Binder ein wenig zu verspielt für das Geschäftsleben, 8 cm sollte eine Krawatte mindestens haben.

Beim Hemd ist deshalb ein Kompromiss aus Mode und Klassik empfehlenswert: Körpernah geschnittener Rumpf und normal dimensionierter Kragen.

Die Krawatte

In vielen Betrieben haben sich die Dresscodes für jene Mitarbeiter gelockert, die nicht mit Kunden zu tun haben oder noch keine Führungspositionen einnehmen. Oftmals werden Anzug und Hemd ohne Krawatte getragen. Andererseits erlebt die förmliche Kleidung bei jungen Männern derzeit eine Renaissance, es macht ihnen Freude sich elegant zu kleiden. Aber sie wollen auch ihre eigenen Vorstellungen umsetzen und es nicht der alten Riege nachmachen und suchen deshalb bei den Details nach Möglichkeiten, es anders zu machen. Deshalb greifen jüngere Herren gern zum schmaleren Binder, sie bevorzugen 7-8 cm breite Krawatten. Eine besonders beliebte schmale Krawatte in unserem Shop ist die dunkelblaue Variante.

Natürlich sind traditionelle Streifenkrawatten oder Krawatten mit zurückhaltenden kleinen geometrischen Mustern immer korrekt, aber bei jungen Männern sind einfarbige Krawatten stark gefragt. Einfarbige Krawatten in hellen Blau- und Rotschattierungen, pastellige Varianten von Apricot, Orange, Mint und Gelb sowie metallische Töne wie Gold, Silber und Bronze passen gut zum modisch-jungen Outfit mit den klaren schmal geschnittenen Sakkos.